DVD-Datenbank Projekt
Binance.com - Die größte Kryptobörse der Welt - Hier kostenfrei anmelden
 
DVD / BD
Kino
Community
Datenbank
Reviews / Kritiken
Starttermine
Fehlende melden
 
Star Wars: Episode VIII - Die letzten Jedi
Blu-ray erhältlich ab dem 26.04.2018 in Deutschland Freigabe 12 (DE) Laufzeit ca. 152 Min.
zum Film
Cover
Bewertung
Film:
4,25 von 5,0
 
Medium:
4,61 von 5,0
Kaufen bei
Verleihanbieter
Weitere Optionen
M.Kethler, 22.04.2018
 
Film:
4,0 von 5,0 
Bild:
4,0 von 5,0 
Ton:
4,5 von 5,0 
Ausstattung:
Keine Wertung
 
Kritik:


Film: Das Weltraummärchen Star Wars geht in die nächste Runde. Inhaltlich setzt "Star Wars 8: The Last Jedi" unmittelbar nach den Ereignissen von Episode 7 ein. Rey (Daisy Ridley) trifft auf den legendären Jedi-Ritter Luke Skywalker (Mark Hamill). Angeführt von Supreme Leader Snoke (Andy Serkis) und Kylo Ren (Adam Driver) versucht währenddessen die dunkle Seite der Macht die letzten Rebellen mit Prinzessin Leia (Carrie Fisher) endgültig auszulöschen...

Im Kino ist es "Star Wars 8: The Last Jedi" zwar nicht ganz gelungen die hohen Erwartungen zu erfüllen, die aufgrund des sehr guten Vorgängers entstanden sind. Zudem weist das neueste Werk bei 150 Minuten Lauflänge hier und da ein paar Längen auf. Dennoch vermag auch die Episode 8 abermals gut zu unterhalten. Die größte Schwierigkeit der aktuellen Star Wars Filme besteht darin, allen Star Wars Fans aus vollkommen unterschiedlichen Generationen gerecht zu werden. Das ist im Grunde genommen eigentlich unmöglich, dennoch gelingt es Regisseur Rian Johnsen die in Episode 7 eingeführte Mixtur aus Neuzeit und Retro in gut balancierter Weise fortzuführen. Im neuen Star Wars Film ist zwar inzwischen auch eine Portion Disney enthalten, im Kern ist aber auch die aktuelle Fortsetzung ein echter Star Wars Film. Vor allem im letzten Drittel wird der Film seinem Namen vollauf gerecht. Auch die Balance zwischen Ernsthaftigkeit und Spaß passt.

Von den wenigen Längen einmal abgesehen, bietet der Film auch einiges an Spannung, sowie die eine oder andere Überraschung. Leider enttäuscht dagegen die Zusammenführung von Luke und Rey ein wenig. Gerade auch weil die inzwischen etablierten neuen Figuren grundsätzlich gut eingesetzt werden, hatte ich mir von dem Aufeinandertreffen der beiden Generational-Jedis ein paar Gänsehautmomente mehr erhofft. Ein weiterer Schwachpunkt ist der Umgang mit dem Bösewicht Snoke, der hier aus meiner Sicht ein wenig verschwendet wird. Aus dem Potential dieser Figur hätte man mehr herausholen können. Somit bleibt die Episode 8 inhaltlich zwar ein wenig hinter der Episode 7 zurück, setzt aber dennoch den neuen Weg aus Retro und Moderne erfolgreich und unterhaltsam fort. So mancher Jedi-Fan wird den neuen Film aber dennoch ein wenig zwiespältig sehen, aber bei welchen Star Wars Film war dies schon mal anders?



Bild: Die Bildqualität von Episode 8 macht einen guten Eindruck, reicht aber nicht an die Referenzen heran. Die Bildschärfe bewegt sich über weite Strecken auf einem sehr guten Niveau, fällt aber insgesamt und auch im Vergleich zu Episode 7 ganz leicht ab, da einzelne Szenen marginal softer wirken. Der Großteil der Szenen gibt sich jedoch bei der Bildschärfe keine Blöße. Das Bild ist recht klar und sauber, im Vergleich zum vorherigen Film aber eine Nuance körniger. Das gibt dem Film einen leicht schmutzigen Look, der gut zur Story passt. Zudem wirkt sich die Körnung niemals negativ auf den Gesamteindruck aus. Bilddynamik und Kontraste sind gut ausgewogen, der Schwarzwert könnte manchmal aber noch etwas ausgeprägter sein. Wie schon bei Rogue One so sieht auch dieser Star Wars Film eine wenig wie ein Kriegsfilm aus, es gibt aber auch diverse Szenen mit sehr intensiven und lebendigen Farben, allen voran mit roten Komponenten.

Ton: Die Blu-ray ist mit einer deutschen 7.1 Dolby Digital Plus sowie einer englischen 7.1 DTS-HD-HR Tonspur ausgestattet. In technischer Hinsicht lassen sich kaum Unterschiede ausmachen, das englische Original klingt aber hier und da etwas harmonischer und ausgewogener. Unabhängig davon ist der Sound des neuen Star Wars Films durch die bewährten Elemente geprägt, d.h. jede Menge Surroundeffekte im Zusammenspielt mit dem gewohnten Music Score von John Williams. Gleich zu Anfang, wenn die Schriftzüge durch das Bild im Zusammenklang mit der Star Wars Fanfare laufen, beginnt das Heimkino zu leben. Der Rest ist dann wieder ein Feuerwerk an Surround-Effekten und Umgebungsgeräuschen mit viel Präzision und Direktionalität. Die zahlreichen Actionszenen werden kraftvoll und dynamisch dargestellt, reichen aber nicht ganz an die Genrereferenzen heran. Die Dialoge sind jederzeit bestens zu verstehen.



Fazit: Der bisher längste Star Wars Film weist zwar ein paar Längen auf und reicht inhaltlich nicht an den Vorgänger heran, macht aber dennoch wieder viel Spaß und führt den zuletzt eingeschlagenen Weg einer Mixtur aus Retro und Moderne erfolgreich fort. Auch wenn so mancher Zuschauer den neuen Star Wars Film vielleicht etwas zwiespältig sieht, am Ende freuen sich schon alle auf die Episode 9.
 
Testequipment:
Projektor: JVC DLA X5000
TV: Sony KD-65XE9305
Blu-ray/UHD: Panasonic DMP-UB900 UHD / Sony UBP-X800
Leinwand: DaVision Cadre light 240cm 16:9
Audio: Denon AVC-A 1 SE / Boxen: Jamo Two THX-D6 (7.1)
Raum: Vollständig dunkelblaues Heimkino (7x4 m)
Mike103, 13.05.2018
 
Film:
4,5 von 5,0 
Bild:
5,0 von 5,0 
Ton:
5,0 von 5,0 
Ausstattung:
4,5 von 5,0 
Kritik:
Mike103 hat noch keine Kritik geschrieben.
Copyright © 2018 dvd-datenbank.com - Impressum - Datenschutz
Alle Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Firmen bzw. Herausgeber.