DVD-Datenbank Projekt
NSP media | Softwareentwicklung
 
DVD / BD
Kino
Community
Datenbank
Reviews / Kritiken
Starttermine
Fehlende melden
 
Terminator 2 - Tag der Abrechnung 3D
Blu-ray Steelbook / Digital Remastered / Blu-ray 3D + 2D erhältlich ab dem 23.11.2017 in Deutschland Freigabe 16 (DE) Laufzeit ca. 156 Min.
zum Film
Cover
Bewertung
Film:
4,00 von 5,0
 
Medium:
4,25 von 5,0
Kaufen bei
Verleihanbieter
Weitere Optionen
M.Kethler, 28.11.2017
 
Film:
4,0 von 5,0 
Bild:
5,0 von 5,0 
Ton:
3,5 von 5,0 
Ausstattung:
Keine Wertung
 
Kritik:


Film: "Terminator 2 - Tag der Abrechnung" ist für viele nicht nur der beste Terminator-Film, viele Kinofans sehen James Camerons martialischem Werk einen der grandiosesten Actionfilme aller Zeiten. In der Tat hatte der Film bei seinem Erscheinen im Jahr 1991 tricktechnisch und actionmäßig einiges zu bieten. Dafür stand Cameron seinerzeit ein Rekordbudget zur Verfügung. "Terminator 2" ist der erste Film in der Geschichte Hollywoods, bei dem die Produktionskosten die 100 Millionen US-Dollar Grenze überschritten. Mit diesem Budget waren 1991 zahlreiche technische Revolution und Actionsequenzen möglich, die das Kinopublikum begeistert haben

Dieser Tage ist nun eine überarbeitete Neufassung des Films als Blu-ray, 4K-UHD und 3D Blu-ray auf den Markt gekommen. Letztere wurde vor wenigen Monaten auch in den Kinos vorgestellt. Nach "Titanic" ist dies bereits der zweite Klassiker von James Cameron, der nachträglich ins 3D-Format konvertiert wurde. Seine Vorliebe für dieses Format ist spätestens seit "Avatar" kein Geheimnis mehr.



Bild: Bei der ersten Veröffentlichung des Films gehörte die Blu-ray lange Zeit bildtechnisch zu den Highlights des damals jungen Mediums. Die Neuauflage in 3D legt bei Bildschärfe und Klarheit noch einmal an Qualität zu und kann hier spielend mit den neuesten Produktionen mithalten. Somit sieht der restaurierte Film nicht nur unter Berücksichtigung des Alters herausragend aus. Auch Details und feine Texturen werden besser dargestellt als in allen bisherigen Blu-ray Versionen. Farben und Kontraste wirken ebenfalls noch ausgewogener. Die in den vorherigen Versionen vorhandene Tendenz zu Blautönen ist weitestgehend einem neutralen Look gewichen. Das kräftigere Schwarz steht dem Film ebenfalls sehr gut, da doch ein Großteil des Films im nächtlichen Bereich spielt. Losgelöst von der 3D-Performance bekommen hier Liebhaber des Films nochmal ein deutlich erkennbares Update geboten. Wer darüber hinaus noch ein Freund des 3D-Formats ist, bekommt hier eine sehr schöne Tiefenstaffelung geboten. Hinsichtlich der 3D-Effekte sollte man jedoch nicht zu große Erwartungen haben. Der Film war 1991 schlichtweg nicht als 3D-Film konzipiert und so war es nachträglich schwer Pop-Out-Effekte zu integrieren. Die Plastizität des Bildes und die bereits angesprochene Tiefenstaffelung sorgen aber dennoch für ein gutes 3D-Feeling.

Ton: Während man das Bild noch einmal aufwendig restaurierte, hat man bei Ton weitestgehend auf bewährtes zurückgegriffen. Die Blu-ray ist mit einer deutschen 7.1 DTS-HD MA und einer englischen 5.1 DTS-HD-MA Tonspur ausgestattet. Beide Tonspuren können jedoch im Vergleich zu heutigen Action-Referenzen nicht so richtig überzeugen. Sicherlich bieten beide Tonspuren zahlreiche Surround-Effekte und Umgebungsgeräusche, es fehlt hier aber außerhalb der Actionszenen doch ein wenig an Räumlichkeit. Von den Effekten abgesehen, ist das Geschehen doch stärker auf den Frontbereich fokussiert. Beiden Tonspuren fehlt es auch vergleichsweise an Dynamik. Auch in dieser Disziplin bieten heutige Actionreferenzen mehr. Insgesamt wirkt hier aber das Original einen Hauch auffälliger als die deutsche Version. Bei der deutschen Version klingen zudem auch die Synchronstimmen manchmal etwas dünn, allerdings klingt der junge John Connor auch im Original etwas überspitzt.



Fazit: "Terminator 2 - Tag der Abrechnung" hat auf der Heimkinoleinwand noch nie besser ausgesehen. Hier passt alles perfekt zusammen, die restaurierte Neuauflage kann beim Bild selbst mit den aktuellen Referenzen mithalten. Von daher lohnt sich das Update für alle die diesen Film noch mindestens zwanzigmal schauen möchten auf jeden Fall. Wer den Film noch nicht in seiner Sammlung, sollte unbedingt zu einer der restaurierten Versionen dieser Neuauflage greifen.
 
Testequipment:
Projektor: JVC DLA X5000
TV: Sony KD-65XE9305
Blu-ray/UHD: Panasonic DMP-UB900 UHD / Sony UBP-X800
Leinwand: DaVision Cadre light 240cm 16:9
Audio: Denon AVC-A 1 SE / Boxen: Jamo Two THX-D6 (7.1)
Raum: Vollständig dunkelblaues Heimkino (7x4 m)
Copyright © 2017 dvd-datenbank.com - Impressum - Datenschutz
Alle Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Firmen bzw. Herausgeber.